Messe Wieselburg
3250 Wieselburg, Volksfestplatz 3
Tel. +43(0) 7416 / 502-0
info@messewieselburg.at
a3240

ÜBER DIE PROGRAMMPUNKTE
der Schulungen & Vorträge der "AB HOF" 2017

AB HOF

Hier finden Sie eine kurze Vorstellung der Vortragenden sowie Informationen zum jeweiligen Programmpunkt.

 

Aufgrund der begrenzten Platzkapazität bitten wir um ANMELDUNG bei ALLEN angebotenen Workshops, Vorträgen, Verkostungs- und Produktionsschulungen unter info@messewieselburg.at oder telefonisch unter 07416/502-0.


a3243

Selbstgemachtes aus dem Kräutergarten der Natur

dsc_2600_1

Mag. Christa Zebenholzer

Kulinarische Köstlichkeiten mit Wildkräutern zum Verschenken, Verkaufen oder einfach zum selber Genießen.
Pflanzenportraits, grundsätzliche Tipps zum Sammeln und Konservieren sowie ein ausführliches Skriptum mit den Rezepten sind inkludiert.
Sie erleben wie einfach, wohltuend und wohlschmeckend es ist, die Kräuter im Alltag einzubauen.
Sa., 4. März - 14.00 Uhr
Seminarraum Halle 3


a3252

Dörren und Trocknen für die Direktvermarktung

zemaneklogo_1

Gärtnermeister Dipl. Ing. agr. Wolfgang Zemanek aus Pöllau

Dörren ist eine der ältesten Methoden zum Haltbarmachen von Lebensmitteln!

Wolfgang Zemanek beschäftigt sich seit vielen Jahren auf seinem Biobetrieb in der Steiermark mit dem Dörren und Trocknen von Kräutern, Obst und Gemüse. Im Workshop erhalten Sie hilfreiche Tipps damit die Herstellung von Trockenprodukten zum Erfolg wird.

Sa., 4. März - 13.00 Uhr
Obergeschoß Halle 9

PDF-Datei: Dörren und Trocknen Skriptum 2017 (414 KB)


a3677

aÖ iss dialekt - Gilli-Mühle

aoe_iss_dialekt_aoe_gilli_fotocredit_klaus_vyhnalek

Mag.(FH) Georg Gilli

A oide Mü steht nie stü!
460 Jahre lang steht die Gilli Mühle schon in Eggenburg und hat jede Menge Geschichte(n) auf Lager. Zum Beispiel wie ihr der Georg Gilli wieder Leben eingehaucht und sie jetzt statt Mehl zu mahlen, hochwertiges aÖ produziert.

Sa., 4. März - 12.30 Uhr
So., 5. März - 10.30 Uhr
Bühne Obergeschoß Europa-Halle


a3676

Maronihof Roitner aus Kilb

img_3658

Christian Roitner

Eine neue Frucht in NÖ mit vielen Vermarktungsmöglichkeiten! Eine gesunde Frucht -
basisch, glutenfrei, als Stärkungs- & Heilmittel für Körper und Geist. Gebratene Maroni stärken die Milz und wirken positiv auf das Nervensystem.

Sa., 4. März - 12.00 & 15.00 Uhr
Bühne Obergeschoß Europa-Halle


a3678

Zimmermann Teigwaren

logo

Bereits 1995 hatte der Seniorchef die zündende Idee, was man aus zu großen, zu kleinen oder zu dünnschaligen Eiern machen kann - selbst veredeln und Nudeln produzieren! Mittlerweile haben die Kunden die Möglichkeit, zwischen 85 verschiedenen Sorten auszuwählen und an ein Ende der Produktvielfalt wird nicht gedacht.

Mo., 6. März - 12.30 Uhr
Bühne Obergeschoß Europa-Halle


a3679

Landwirtschaft & Handwerk - gemeinsam für die Region

Der im Vorjahr neu gegründete „Verein regionale Kulinarik" stellt sich am Montag, 6. März ab 10.00 Uhr auf der Bühne im Obergeschoß der Europa-Halle vor.

Der Verein unterstützt verschiedene Regionen bei der Entwicklung, Präsentation und Vermarktung ihrer einzigartigen Spezialitäten.

Konkret sollen vor allem landwirtschaftliche Betriebe und kleine Lebensmittelhersteller von den vielfältigen Initiativen rund um die regionalen Produkte profitieren.

Best practice Beispiele
Neben der Präsentation des Vereines durch DI Anka Lorencz und den Präsidenten der LK NÖ Ing. Hermann Schultes werden vor allem erfolgreiche Beispiele gezeigt, wo regionale Landwirte und Lebensmittelhersteller die täglichen Herausforderungen meistern konnten.

• Fleischhauerei Mandl aus Ternberg
• Langer Mühle aus Ober- Grafendorf
• Bäckerei Cyrill Blei aus Retz

Mo., 6. März - 10.00 Uhr
Bühne Obergeschoß Europa-Halle


a3267

Legehennen-Haltung im mobilen Hühnerstall

_mg_9674

Martin Helminger

Mit einem mobilen „Hehnastoi" haben die Hennen immer die Möglichkeit, sich im Freiland zu bewegen.

Durch die regelmäßige Umstellung wird der Boden geschont und die Tiere bleiben gesund. Wir informieren Sie gerne im Rahmen unserer beiden Vorträge auf der Bühne im Obergeschoß der Europa-Halle, am Messestand in der Halle 9 Brücke 985 bzw. im angrenzenden Freigelände über diese Form der modernen, gesunden Hühnerhaltung.
So., 5. März - 11.30 Uhr & Mo., 6. März - 11.30 Uhr
Bühne OG Europa-Halle


a3671

Bauerngärten - Blumenpracht und reiche Ernte

dsc01949

DI Sonja Grünmann

Der Geschmack von gartenfrischem Gemüse, der Duft würziger Kräuter, üppige Blumenpracht sowie Natürlichkeit und Bodenständigkeit, Romantik und Geborgenheit - all das verbinden wir mit dem Traum vom Bauerngarten.

Der Vortrag von DI Sonja Grünmann zeigt den ganzen Charme der Bauerngärten und vermittelt Ideen für Ihren eigenen Garten.
Sa., 4. März - 10.00 Uhr
Obergeschoß Halle 9


a3246

Grüne Kosmetik - einfach selber machen

bild_wieselburg_1

DI Elisabeth Teufner, Bed, wild.wuchs.Natur

Sie möchten sich und Ihrem Körper etwas Gutes tun und dabei auch auf künstlich hergestellte und oft gesundheitsschädliche Zusatzstoffe verzichten? Dann sind Sie beim Workshop „Grüne Kosmetik-einfach selber machen" von wild.wuchs.Natur genau richtig.
Expertin DI Elisabeth Teufner zeigt Ihnen wie einfach es ist, Grüne Kosmetik aus Küche und Garten für sich und Ihre Familie herzustellen.
Fr., 3. März - 14.00 Uhr
Seminarraum Halle 3

PDF-Datei: Grüne Kosmetik selbstgemacht Skriptum 2017 (164 KB)


a3268

Senfvariationen einfach und anders

angelikaraidl

Angelika Raidl

Seinen Senf dazugeben und das nicht nur im sprichwörtlichen Sinn!

Einfache Handgriffe zaubern genussvolle Kreationen für den Gaumen, für Freunde und Familie und natürlich auch für Kunden und Gäste.
Fr., 3. März - 15.00 Uhr
Obergeschoß Halle 9

PDF-Datei: Senfvariationen Skriptum 2017 (232 KB)


a3258

Leguminosen - Kleine Körner ganz groß

logo_leguminosen_v1

Schüler des HBLFA Francisco Josephinum

Die Klasse der 4LWa des Francisco Josephinum hat im Rahmen des Projektmanagement Unterrichts den Beitrag der Schule zur „AB HOF" organisiert.

Heuer dreht sich alles um das Thema Körnerleguminosen. Vom Anbau, über die Bedeutung bis hin zu ausgefallenen oder klassischen Rezepten, bleibt keine Frage offen. Für all jene, die gar nicht genug zum Thema Leguminosen erfahren können, vielleicht das ein oder andere Rezept selbst ausprobieren wollen, bietet der Workshop die passende Ergänzung zum Messestand.
Leguminosen neu entdecken, Montag, 6. März 10:00 Uhr
Seminarraum Halle 3

Wer bei den Kostproben seine Liebe zu verarbeiteten Leguminosen entdeckt hat und an neuen Rezepten interessiert ist, sollte auf keinen Fall das Life-Kochen auf der Showbühne verpassen.
Leguminosen - Kleine Körner ganz groß - Schaukochen Täglich 13.00 Uhr
Bühne Obergeschoß Europa-Halle


a3256

Imker-Neueinsteigertreffen

IM Valeria Füllenhals, Projekt-Betreuerin Neueinsteiger des Österreichischen Imkerbundes

Vortrag über praktische Arbeiten im Frühjahr mit Verlosung von 5 Königinnen der Imkerschule Warth

So., 5. März - 13.00 Uhr
Seminarraum im Obergeschoß der NÖ-Halle, Halle 11


a3266

Das Geheimnis des Erfolgs für Rohmilch in der Direktvermarktung

bildermeisterstrasse0011

Robert Strasser

Warum sind gerade kleine Bauern unter diesem Aspekt klar im Vorteil gegenüber Großbetrieben?
Der Milchmarkt steckt in der Krise und keine Lösung in Sicht. Robert Strasser hat dieses Szenario vorhergesehen und vor 25 Jahren auf Direktvermarktung gesetzt.
Heute begeistert er und sein Team tausende Menschen mit seinen Rohmilchprodukten. Erfahren Sie in seinen Ausführungen wie einfach die Lösung sein kann.
So., 5. März - 15.00 Uhr
Bühne Obergeschoß Europa-Halle


a1624

Brot Backen - verschiedene Gebäcksorten - AUSGEBUCHT

dsc_0945

Ing. Eva Lipp, LK Steiermark

Sa., 4. März - 10.00 Uhr
S
eminarraum Halle 3

PDF-Datei: Brot und Gebäck Skriptum 2017 (549 KB)


a3250

Erlebnis -Verkostung mit Honig, Honigprodukten und Met

IM Ing. Josef Niklas, Honigreferent Österreichischer Imkerbund

Erleben sie die Aroma- und Geschmackswelt unserer einheimischen Honige,
Genussreise durchs Honigland Österreich. Angewandte Sensorik steigert die Kundenbindung!

So, 5. März - 10:00 Uhr
Obergeschoß Halle 9


a3260

Genussolympiade

finalelandesentscheidgenussolympiade

Landjugend Niederösterreich

Genussspezialisten messen sich beim Landesentscheid Genussolympiade der Landjugend NÖ am 5. März im Rahmen der AB HOF in Wieselburg!

Im 2er Team bestreiten Jugendliche, welche Wert auf gesunde Nahrungsmittel legen und bewusst österreichische Qualität kaufen, diesen Wettbewerb.
Neben der Produkterkennung geht es auch um die Kreativität, Sensorik und Lebensmittelkennzeichnung. Das Wissen rund um Genuss und Ernährung ist also gefragt.

Sonntag, 5. März 2017
9 - 11 Uhr - Anmeldung beim Stand der NÖ Landwirtschaftskammer (Halle 8)
9.30 - 15 Uhr - Absolvierung der Stationen am Messegelände
ca. 15.30 Uhr - Finale (Bühne OG Europahalle)
ca. 16 Uhr - Siegerehrung (Bühne OG Europahalle)


a3249

Honig- & Metsensorik, Grundlagen und Verkostungen

IM Ing. Josef Niklas, Honigreferent Österreichischer Imkerbund

Honig mit 5 Sinnen erleben, Honig & Sortenhonige richtig beschreiben, Verkostertechniken

Sa., 4. März - 15:00 Uhr
Vortragssaal im Obergeschoß der NÖ-Halle, Halle 11


a3259

Heut´ ist Nudeltag

img_6519

Seminarbäuerin
Christa Eppensteiner

Schnell und frisch zaubert Seminarbäuerin Christa Eppensteiner selbstgemachte Getreidenudeln, frisch geschnitzte Gemüsenudeln und Erdäpfelnudel im Handumdrehen

So., 5. März - 10:00 Uhr
Seminarraum Halle 3

PDF-Datei: Nudelrezepte Skriptum 2017 (172 KB)


a3701

 

PDF-Datei: Kuchenrezepte Skriptum 2017 (68 KB)


a3248

Flachzargenbetriebsweise aufbauend auf die Grundsätze der Völkerführung

IM Alois Spanblöchl Imkerschule Warth Aichhof

Buchautor: Imker-Praxis, Neuauflage Stocker Verlag

Fr., 3. März - 15:00 Uhr
Vortragssaal im Obergeschoß der NÖ-Halle, Halle 11


a3675

Herstellung von Kosmetika

Dipl.Ing. Elisabeth Mölzer, Amt der NÖ Landesregierung, Abt. LF5, Fachbereich Kosmetik

Rechtliche & hygienische Anforderungen, Pool-Lösung bei Propoliscremen,

Mo., 6. März - 10:00 Uhr
Vortragssaal im Obergeschoß der NÖ-Halle, Halle 11


a3244

OLIVENÖL NATIV EXTRA und ACENTO BALSAMICO
Qualität riechen und schmecken

loewoelundessig

Mag. Amadeus Löw

Ein Kurzseminar in die Welt des Olivenöls und des Balsamico. Man lernt bei der sensorischen Analyse von Speiseölen wie man Defekte erkennen kann und wie gute Öle riechen und schmecken.
Lernen Sie billiges Massenolivenöl aus halbfaulen bzw. gärenden Oliven und industriellen Aceto balsamico aus eingefärbten Weinessig von hochwertigen Olivenöl und Balsamessig zu unterscheiden. Riechen und schmecken Sie Qualität!

Fr., 3. März - 12:30 Uhr
Seminarraum im Obergeschoß der Erlauftal-Halle, Halle 9

Mo., 6. März - 10:00 Uhr
Seminarraum im Obergeschoß der Erlauftal-Halle, Halle 9


a3245

Richtige Kennzeichnung von Honig und Imkereiprodukten

IM Ing. Josef Niklas, Honigreferent Österreichischer Imkerbund

praktische Beispiele, richtige Kennzeichnung von Nährwerten und Allergene, Bio-Produkte, Kosmetik,

Sa., 4. März - 10:00 Uhr
Vortragssaal im Obergeschoß der NÖ-Halle, Halle 11


a3242

"Die Qualität muss an den Tag"

Werner Litterst, Firma AROPUR

Veredeln ohne Schönungen bei Destillaten, Spirituosen, Likören, Fruchtsäften und Weinen.
Es wird eine neue Verarbeitungstechnik von Destillaten, Likören, ... mit der AROPUR-Filterstation Universal vorgestellt
Im Rahmen der Schulung kann der Teilnehmer sein eigenes Produkt (Destillat, Likör) mitnehmen und in einem Arbeitsgang filtieren und bearbeiten (Aromaaufschluß, -reifung und stabilisierung) Stand H5-526

Fr., 3. März - 10:30 Uhr
So., 5. März - 13:00 Uhr
Mo., 6. März - 12:00 Uhr
Seminarraum Halle 3


a3254

Tagung der Schulmilchbauern Österreichs
Schulmilch - Vielfalt und Abwechslung!

img_2229!!!!fototextschulmilchbauernausnoepraesent

NÖ Landes-Landwirtschaftskammer

Im Rahmen der AB HOF treffen sich bei der österreichischen Schulmilchtagung am 3. März 2017 im Obergeschoß der NÖ-Halle rund 100 Schulmilchbauern.

Seit 25 Jahren beliefern regionale Schulmilchbauern in Österreich die Kindergärten und Schulen mit Milch und Milchprodukten gemäß dem EU-Schulmilchprogramm. Dieses bäuerliche Schulmilchprojekt ist weltweit einzigartig, erfolgreich und funktioniert, weil Weiterbildung, Kooperation, Qualität und Regionalität sowie Produktvielfalt im Mittelpunkt aller Projektbeteiligten sind.

Neuausrichtung des EU-Schulmilchprogrammes, Vielfalt an Produkten und Lehrausgänge zu den Schulmilchbauernhöfen sind für 2017 die Schwerpunkte der regionalen Spezialisten im Direktvermarktungsbereich.

Die „AB HOF" ist seit Jahren die beste Gelegenheit für eine österreichweite Tagung der Schulmilchbauern. Erfahrungsaustausch untereinander, Information über Neuerungen, Kontaktpflege mit verlässlichen Partnern sowie die Umsetzung kreativer Ideen sind sehr wesentlich am Erfolg der flächendeckenden Schulmilchversorgung durch regionale Milchbauern verantwortlich.

Die Landwirtschaftskammern betreuen die Schulmilchlieferanten, sorgen für regelmäßige Weiterbildung und koordinieren verschiedene Marketingmaßnahmen.
Die Europäische Union, das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, das Bildungsministerium und die Landesschulräte unterstützen und fördern die Teilnahme an der täglichen Schulmilchversorgung unserer Kinder.

Fr., 3. März - 11:00 Uhr
Vortragssaal im Obergeschoß der NÖ-Halle, Halle 11



oeticket Kartenvorverkauf

oetickethomepage

Hier direkt zu oeticket
auch print@home möglich


Öl-Kaiser 2018


Das goldene Stamperl 2018


Die goldene Birne 2018


Brot-Kaiser 2018


Speck-Kaiser 2018


Produkte im Webshop kaufen