Messe Wieselburg
3250 Wieselburg, Volksfestplatz 3
Tel. +43(0) 7416 / 502-0
info@messewieselburg.at
a3078

Über die ReferentInnen

bio ÖSTERREICH

Hier finden Sie eine kurze Vorstellung der Vortragenden sowie Informationen zum jeweiligen Programmpunkt.


a3960

Eröffnung

Obmann von BIO AUSTRIA NÖ und Wien

gasselichotto_foto

Otto Gasselich

 

Eröffnung
am Sonntag, den 18.11.2018 um 09:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„Mit der "bio ÖSTERREICH" wollen wir und die Messe Wieselburg ein starkes Zeichen für die biologische Landwirtschaft und für eine nachhaltige Entwicklung setzen. Ich freue mich, dass wir im November erneut mit unserem tatkräftigen Team von BIO AUSTRIA NÖ und Wien diese einzigartige Plattform für Bio bestmöglich unterstützen dürfen."


a4294

Moderation Eröffnung

BIORAMA GmbH
"Die Entwicklung von Bio-Lebensmitteln - was essen wir in 10 Jahren"

© Michael Mickl

© Michael Mickl

Thomas Weber

 

Eröffnung
am Sonntag, den 18.11.2018 um 09:45 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

 


a3948

Eröffnung

Neuburger Fleischlos GmbH
"Vom Fleisch zum Pilz"

neuburger

Thomas Neuburger, LL.B. BSc.

Ernährung war schon immer ein wichtiges Thema, nur die Fragestellung hat sich geändert
Was dürfen wir heute noch essen?
Dies soll anhand einer wahren Geschichte, der Geschichte unseres Unternehmens geklärt werden.

Eröffnung
am Sonntag, den 18.11.2018 um 10:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Im Rahmen unserer 5-jährigen Entwicklung war BIO für uns immer ein Must-have und ist bei einem nachhaltigen Produkt auch die Erwartung des Konsumenten.


a3991

Eröffnung

Geschäftsführer Fairtrade Österreich

"Wandel im Handel durch Fairtrade"

kirner

Mag. Hartwig Kirner

 

Fairtrade wurde vor 25 Jahren mit dem Ziel gegründet, Lieferketten fairer zu machen. Mittlerweile konnte sich die Initiative aus einer kleinen Nische in Richtung Massenmarkt entwickeln. Wie konnte das gelingen und vor welchen Herausforderungen steht die Organisation heute?

Eröffnung
am Sonntag, den 18.11.2018 um 10:20 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Biologischer Landbau sollte die Norm und nicht die Ausnahme sein. Denn Lebensmittelproduktion ist zu wichtig, um nicht nahhaltig betrieben zu werden.


a4316

Moderation

Sprecherin Bioregion Eisenstraße
Biobäuerin in Randegg

Leopoldine Adelsberger

Leopoldine Adelsberger, © Theo Kust

Leopoldine Adelsberger

Leopoldine Adelsberger ist aktive Biobäuerin seit 1992 im Kleinen Erlauftal mit Direktvermarktung von BioMost&Saft, Mutterkuhhaltung, Bio-Imkerei und Waldwirtschaft

am Sonntag, den 18.11.2017 ab 13:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich…
Biologisch zu wirtschaften ist für mich eine Grundvoraussetzung und selbstverständlich. Im Kreislauf der Natur zu arbeiten ist sehr wertvoll und spannend. Kein Jahr ist gleich wie das andere. Deshalb spüren wir Bauern die Auswirkungen des Klimawandels auch am Stärksten!
Ich träume weiterhin von einer 100% Bio-Landwirtschaft in Österreich!


a3985

"BIO-PRODUKT DES JAHRES" 2018

Prämierung mit Dr. Stephan Pernkopf (Stellvertreter der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner)
Moderation: Thomas Weber (Biorama)

am Sonntag, den 18.11.2017 ab 11:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

 


a3969

Bio-faire Modeschau der Weltläden Amstetten, Scheibbs, Waidhofen/Ybbs

eza_laeden_foto

Weltläden Amstetten, Scheibbs, Waidhofen/Ybbs

 

Mode mit modernem Design, verbunden mit hohen ethischen und ökologischen Ansprüchen, können Sie in den Weltläden Amstetten, Waidhofen/Ybbs und Scheibbs erstehen.
Wir informieren die Modeinteressierten über die Herkunft und Produktion der Fasern, die Arbeitsbedingungen der Menschen, die unsere Kleider nähen und die Produzenten/innen der hochwertigen fair gehandelten Textilien, die es in den Weltläden zu kaufen gibt.
So macht Mode nicht nur Spaß – sondern auch Sinn.
Überzeugen Sie sich davon bei der Modepräsentation am Sonntag um 11:30 Uhr und um 15:00 Uhr.
Konsequenter Bio-Konsum bedeutet auch bio-faire Mode zu tragen! Jedes Stück bio-fairer Bekleidung bedeutet einen Schritt zu fairen Produktionsbedingungen in der Textilproduktion!

am Sonntag, den 18.11.2018 um 11:30 und 15:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich..
Die Anforderungen an Bio werden durch die Qualität und die Standards des Fairen Handels noch verdichtet. Hier treffen sich höchste Ansprüche in der Produktion mit denen in Lebens- und Handelsbedingungen. Das ist ein Anspruch der national und international gelten soll. Bio ist die konsequente Ergänzung zu Fairem Handel: Fair zu den Menschen, fair zur Umwelt. Die Weltläden stehen voll hinter diesen hohen Ansprüchen!


a3943

HerBioS e.U.

"Mit dem Vertikalgarten gesund und biologisch durchs ganze Jahr"

herbios

Dr. Jürgen Herler

 

Vertikaler Nahrungsmittelanbau hat viele Vorteile, nicht nur Raumersparnis. Mit speziellen Vertikalbeeten lassen sich auch bauliche Lösungen wie Sichtschutz, Wandverkleidungen, Grünfassaden und Geländer umsetzen. Mit Erde gefüllte Systeme optimieren lokale biologische Kreisläufe für gesunde Lebensmittel sowie die Verwertung von Niederschlagswässern. Dieser low-energy-Vertikalanbau (ohne Heizung und Beleuchtung) von Gemüse ist auch im Winter im Außenbereich erfolgreich.

am Sonntag, den 18.11.2018 um 13:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Österreich ist Träger einer wichtigen Bewegung zum nachhaltigen Lebensmittelanbau, der eigentlich das „normal“ definieren sollte. Die Weiterentwicklung von Bio-Anbau halte ich für sehr wichtig.


a3946

NÖ Energie- und Umweltagentur GmbH

"Nachhaltiger Lebensstil & jeder Schritt zählt"

Renate Gottwald-Hofer

Mag.a Renate Gottwald-Hofer

 

Was kennzeichnet einen nachhaltigen Lebensstil? Lernen Sie die wir.leben.nachhaltig Plattform kennen und erfahren Sie praktische Tipps aus verschiedenen Bereichen im Lebensalltag.
Ein gutes Leben führen, unser Ökosystem und die Lebensqualität auch für künftige Generationen zu erhalten ist das Ziel.
www.wir-leben-nachhaltig.at ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ, die Informationen über einen nachhaltigen Lebensstil, praktische Tipps für den Alltag und Wissenswertes bietet.

am Sonntag, den 18.11.2018 ab 14:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„BIO ist nachhaltig und bedeutet für mich GUTES LEBEN. Gut für mich, meine Familie, meine Umwelt und die zukünftigen Generationen."


a3968

Kulinarikjournalistin und Kochbuchautorin

"Vegane Wurst oder vegan und Wurst? Warum Schwarz-Weiß-Essen keine Lösung ist"

Katharina Seiser, © Joerg Lehmann

Katharina Seiser, © Joerg Lehmann

Katharina Seiser

 

Wir sind in der luxuriösen Lage, beinahe alles einkaufen und essen zu können. Wollen wir das? Sollen wir das? Dürfen wir das? Wie schmeckt die Vielfalt? Und wie der Verzicht? Und welche Rolle spielt das Kochen dabei heute noch? Erfahrungen, Ansichten und Fragen von einer Alles-Esserin (und #allesbio-Esserin), die u.a. Autorin eines veganen Kochbuch-Bestsellers („Immer schon vegan“) und Herausgeberin einer vegetarischen Kochbuch-Reihe ist.

am Sonntag, den 18.11.2018 um 14:30 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio ist für mich Alltag, nicht Ausnahme. Und obwohl Bio Antworten auf viele Ernährungs-Fragen hat, darf sich die Branche nicht auf dem Erreichten ausruhen, sondern muss innovativ und unbequem bleiben.


a3536

Natur-Pop-Konzert von THE KNUTSHERS

knutshers

Stephanie Balih und Alex Dolphin

 

THE KNUTSHERS beeindrucken durch eine Vielfalt an musikalischen Stilrichtungen und durch ihre positive Ausstrahlung.
Ihre Songs handeln von Natur, Freiheit, Frieden und sind sowohl poppig als auch magisch. Mit ihren Texten erzählen sie, was sie bewegt und was sie Positives in der Welt bewegen wollen.
www.theknutshers.com

am Sonntag, den 18.11.2018 um 15:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Naturschutz und biologischer, achtsamer Konsum geht für mich Hand in Hand. Bio in Österreich leistet dazu einen wichtigen Teil.
Alex Dolphin
Bio ist für mich der Nahrungsmittelstandard der Zukunft. Qualität statt Quantität. Bio ist für mich Wertschätzung und Respekt für die gesamte Schöpfung.


a3992

Moderation

herokreinhard_foto

Reinhard Herok


Austrian Marketing University of Applied Sciences / Campus Wieselburg der FH Wiener Neustadt

am Sonntag, den 18.11.2018
Halle 3 - Forum 2, Wohnwagon

 


a3548

Geschäftsführerin der Pieper Bio-Kosmetik Manufaktur

"Ist BIO drin wo BIO draufsteht? Bio- und Naturkosmetiksiegel sowie Scheinsiegel kennen und verstehen"

maria_pieper

Maria Pieper

 

am Sonntag, den 18.11.2018 um 11:30 Uhr
Halle 3 - Forum 2, Wohnwagon

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio ist die gesunde Überlebens-Chance für unsere landwirtschaftlichen Betriebe, BIO heißt Verantwortung übernehmen für den Lebensraum unserer Kinder und Enkelkinder, BIO in Kosmetikprodukten bedeutet  Schutz für Mensch und Natur mit gleichzeitig höchster Wirksamkeit, BIO  ist Genuss und Lebensfreude!


a4295

"Grün, frech und erfolgreich! Mit grünen Start ups den Bio-Markt aufmischen!"

Diskussionsrunde mit Wohnwagon, markta, nahgenuss, die fairmittlerei, Obstraupe, Hakuma, goodbag

 

am Sonntag, den 18.11.2018 um 12:30 Uhr
Halle 3 - Forum 2, Wohnwagon

Unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft ist in Veränderung. Vieles ist in Bewegung. Wir haben die Chance eine bessere, nachhaltigere und auch witzigere Welt zu bauen. Da und dort sind schon neue Pflänzchen erkennbar. Start Ups sind die Treiber dieser notwendigen Veränderung. Und das in allen Bereichen. Längst haben jungen UnternehmerInnen die Chance erkannt und punkten auch im Bio Bereich mit frischen und liebevollen Ideen. Diese Begeisterung und Kreativität bietet Möglichkeiten für alle Bereiche. Und genau über diese Chancen wollen wir reden.


a4329

"Alternative Finanzierungsformen: Genussrechte und Crowdfunding - ein gemeinsamer Nutzen für ErzeugerInnen und VerbraucherInnen"

xaver_diermayr

xaver_diermayr

mit Sabrina Reisinger, Mag. Xaver Diermayr
Moderation: Roland Teufl, BSc. (BIO AUSTRIA NÖ und Wien)

Kunden finanzieren Investitionsvorhaben von Direktvermarktern (z.B. Stallumbau) – Der Bauer zahlt das Geld in Naturalien zurück. Wie das funktioniert und worauf zu achten ist, wird im Vortrag mit Hinweis auf Praxisbeispiele skizziert. In diesem Zusammenhang wird die Finanzierung zu einem Instrument, mit dem Bauern die Beziehung zu ihren Kunden intensivieren können.

am Sonntag, den 18.11.2018 um 14:30 Uhr
Halle 3 - Forum 2, Wohnwagon

 


a4340
gerdahaunschmid

Sabine Reisinger(CROWD&RUAM)

 


a3993
rolandteufl

Roland Teufl

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Eine vielfältige und zukunftsfähige Landwirtschaft, die Menschen mit gesunden Lebensmitteln versorgt, die Bodenfruchtbarkeit fördert, Kreisläufe schließt und für eine sozial-faire Produktion steht.


a4296

"Wir gründen ein autarkes Dorf"
WOHNWAGON zieht nach Gutenstein

am Sonntag, den 18.11.2018 um 14:00 Uhr
Halle 3 - Forum 2, Wohnwagon

WOHNWAGON startet ein autarkes Dorfprojekt. In Gutenstein (NÖ) entsteht ein Ort, an dem Handwerk, Arbeit, Wohnen, Landwirtschaft und autarke Kreislaufsysteme ein Zuhause finden. Der Gutensteinerhof wird zur Homebase, aus der in den nächsten Jahren vieles entstehen kann. Für den ersten großen Schritt, dem Kauf und der Entwicklung des Hofs wurde eine Genossenschaft gegründet. Für die Finanzierung wird ein Vermögenspool eröffnet, mit dem jede/r zum Mit- Immobilienbesitzer und Projektunterstützer werden kann. Das Ziel ist eine Blaupause für Dörfer der Zukunft zu schaffen. Wie das alles voran geht und wie es aktuell dort aussieht erzählt Theresa Steininger, Geschäftsführerin von Wohnwagon und Mitgründerin der neuen Dorfschmiede.


a3894

"Lebensmittelverschwendung muss nicht sein! Ideen und Projekte für einen achtsamen Umgang"

helenepattermann

Helene Pattermann (Zero Waste Austria), Tobias Judmaier (issmich) und weitere ExpertInnen

am Sonntag, den 18.11.2018 um 15:30 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

Lebensmittelverluste und Lebensmittelabfälle entstehen in der landwirtschaftlichen Produktion, der Lebensmittelindustrie und -verarbeitung, beim Handel, im sogenannten Außer-Haus-Konsum und im privaten Haushalt. In der EU fallen pro Person geschätzte 173 kg Lebensmittelabfälle und –Verluste an. Der unachtsame Umgang mit Lebensmitteln ist ein großes ökologisches und auch soziales Problem. Schon längst gibt es gute und nachhaltig funktionierende Rezepte wie mit dieser Herausforderung umgehen soll. In dieser wollen wir mit ExpertInnen uns genau dieser Ideen und Projekte anschauen. 


a3995

dieWurmfarm

"Insekten - wertvolle Nahrungsquelle der Zukunft"

wurmfarm

Lisa-Marie Schaden, MSc. und Andreas Koitz

Wir geben einen Einblick in die Bio-Mehlwurmzucht in Österreich als neuartige und nachhaltige Quelle für hochwertiges Protein. Wir zeigen die Vor- und Nachteile einer Bio-Insektenzucht in Österreich auf und besprechen die unausgeschöpften Möglichkeiten. Wir geben einen Überblick über die Insektenzucht in Europa und besprechen in welcher Form die Insekten als Nahrungsmittel ihren Platz am Markt finden werden und welche Bedeutung Bio für die Insektenzucht hat.

am Sonntag, den 18.11.2018 um 10:00 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„Bio in Österreich“ dient als Vorbild in Europa und zeigt, dass es möglich ist, gute Qualität mit ressourcenschonenden Mitteln zu erreichen, die vom Konsumenten gewünscht und bezahlt wird.


a3959

Pilzfactory

"Entstehungsgeschichte und Arten der Pilze"

pilzfactorylogo

Klaus Grübler

 

 

am Sonntag, den 18.11.2018 um 10:30 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

 


a3139

U.R.S. Landmanagement

"Wie aus Mist Gold wird - Aerobe gelenkte Kompostierung nach Lübke-Hildebrandt"

urshildebrandt

Urs Hildebrandt

 

Verfahrensablauf, wie aus landwirtschaftlichen Wirtschaftsdünger und/oder kommunalen biogenem Wertstoffen in 6-8 Wochen ein hochwertiger Nährhumus entsteht.

- Voraussetzungen und hilfreiche Maschinen und Geräte
- Erfahrungen aus meiner weltweiten Beratungen und Projekten

am Sonntag, den 18.11.2018 um 11:00 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

 


a4332

"Biodiversität als Chance für den Humusaufbau"

thomasmeier

thomasmeier

DI Thomas Meier (Referent bei der Permakultur-Akademie, Arche Noah Mitglied) und Roland Teufl, BSc. (BIO AUSTRIA NÖ und Wien)

 

Die moderne Landwirtschaft ist beim Anbau fokussiert auf die Förderung von jeweils einer Kultur um einen hohen Ertrag zu bekommen. Die Natur arbeitet viel komplexer um eine hohe Fruchtbarkeit zu erlangen. Unter Einbeziehung von vielen, auf den Standort angepasste Pflanzen- und Tierarten entstehen  fruchtbare, humusreiche Böden auf denen sich selbst erhaltende Ökosystem entwickeln können.
Bei dem Vortrag gehe ich der Frage nach wie man in der Landwirtschaft und im Garten dies nutzen kann.

am Sonntag, den 18.11.2018 um 13:00 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich..
Der biologische Anbau ist für mich der Schlüssel um in Österreich die Vielfalt der Natur und die Lebensgrundlage des Menschen zu fördern und sie langfristig zu erhalten.




a3586

NUSSLAND GmbH

"Haben Sie Nüsse? - eine Vortragsreihe über die Sonderkultur BIO-Walnuss"

nusslandprfoto1

DI Julia Taubinger

 

Haben Sie Nüsse? Dann kommt das nussige Potential Österreichs wieder auf den Tisch. Seit einem Jahr knackt es in Österreichs einzigartiger Nussknackerei, dem NUSSLAND. Nussliebhaber unserer Region haben die Walnuss als eine der nährstoffreichsten Energiequellen bereits erkannt. Erfahren Sie welche Baumsorten die besten Nüsse abwerfen, über die Bio-Nuss, die Ernte, Pflege, den Prozess der Verarbeitung und bekommen Sie Einblick in die neuesten Produktentwicklungen im NUSSLAND.

am Sonntag, den 18.11.2018 um 14:30 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

 

Bio (in Österreich) bedeutet für uns...
Von der Kraft der Natur nicht mehr zu nehmen als Sie uns geben will. NussAustria – wir sammeln zusammen – was da ist.


a3945

ÖIPK - Österreichische Interessensgemeinschaft Pferdekraft

Bodenbearbeitung mit dem Pferd "Arbeitspferdevorführung"

Wolfgang Ehmeier

Ing. Wolfgang Ehmeier

 

Regionale Biobauern geben einen Einblick in die tägliche Arbeit mit ihren Noriker-Pferden. Es wird ein Überblick gegeben vom Einschirren der Pferde bis zu den Stimmkommandos. Dabei wird ein großes Augenmerk auf Tierschutz und Sicherheit gelegt. Übergeordnetes Thema Arbeitspferdeeinsatz im Kontext zur modernen Landwirtschaft von heute.

am Sonntag, den 18.11.2018
und am Montag, den 19.11.2018
Halle 7 Lehrpfad Bio erleben


Bio (in Österreich) bedeutet für mich..
Biologisch zu produzieren sollte für jeden Landwirt eine Selbstverständlichkeit sein. 


a4314

Wildkräuterguide

"Kräuterwissen-Wiesenkräuter: einfache Hausmittel bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit"

wimmer

DI Doris Wimmer

 

Gerade in der kalten Jahreszeit plagen uns oft  Husten, Schnupfen, Heiserkeit - für all diese Krankheiten hält die Natur ein passendes Kraut bereit. Wie man diese Kräuter richtig anwendet und welche Hausmittel man herstellen kann um die Beschwerden zu lindern erfahren sie in Halle 7 beim Lehrpfad. DI Doris Wimmer (zertifizierter Wildkräuterguide (Anmerkung: WIFI Kurs) berät sie gerne bei allerlei Kräuterfragen. Auch eine Verkostung von Tee wird geboten  - sie werden überrascht sein, wie wohlschmeckend und noch dazu gesund so eine Kräuterteemischung ist!

am Sonntag, den 18.11.2018
und am Montag, den 19.11.2018

jeweils ganztägig
Halle 7, Lehrpfad

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„Bio in Österreich“ ist enorm wichtig und zukunftsweisend.  Nur ein bewusster Umgang mit unseren wertvollen Ressourcen wirkt nachhaltig und sichert die Nahrungsversorgung der nächsten Generationen. 


a3539

myProduct.at GmbH

"Digitalisierung in der BIO-Landwirtschaft - Mit Facebook, Google und Co. zu mehr Bekanntheit & Umsatz"

Rainer Neuwirth

Rainer Neuwirth, M.A.

 

Technologische Entwicklungen & gesellschaftliche Veränderungen sorgen auch in der Biobranche für radikale Umbrüche. Immer mehr BIO Konsumenten beziehen Informationen und Produkte per Mausklick. Doch was ist der Grund für dieses veränderte Einkaufsverhalten? Und vor allem, wie kann ich dies für mich und meinen Vertrieb nutzen? Ich zeige Ihnen anhand praktischer Beispiele schnell und vor allem einfach umzusetzende Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung durch den Einsatz von Facebook, Google & Co.

am Sonntag, den 18.11.2018 um 13:00 Uhr
Seminarraum 1, Halle 3 - NV-Forum
Anmeldung erforderlich! unter info@messewieselburg.at oder telefonisch unter 07416/502

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Die Zukunft ist Bio - mit biologischer Landwirtschaft werden gesunde Lebensmitel erzeugt, die die Fruchtbarkeit der Böden fördern, die Vitalität der Pflanzen stärken und sich positiv auf die Lebenskräfte der Menschen auswirken.


a3958

Obmann Verein BioRegion Mühlviertel

"Hallo Mühlviertel - eine Bio-Region auf neuen Wegen"

bauernfeind

Klaus Bauernfeind

Teil 1: (30 min) Bioregion Mühlviertel – von der Idee bis zur Marktreife
Der Verein BioRegion Mühlviertel ist ein Netzwerk, welches landwirtschaftliche Bio-Direktvermarktungsbetriebe, Gastronomie und Hotellerie, Schulen, ökologisch wirtschaftende Handwerksbetriebe und gewerbliche Bio-Lebensmittelverarbeiter umfasst. Wir nützen unsere Bio-Qualitäten und unser Bio-Wissen, stärken Kooperationen und Beteiligungen und schaffen geschlossene Wertschöpfungskreisläufe im Biobereich, um eine nachhaltige regionale Entwicklung zu sichern. Die Ziele sind eine tiefgreifende und umfassende Verankerung der biologischen Landwirtschaft, der biologischen Lebensmittelproduktion und einer nachhaltigen Lebensweise.

Teil 2: (1 Stunde)Interviews mit ca. 10 Betriebe aus der BioRegion
Die Betriebe stellen sich vor und beantworten Fragen rund um die Themen „Bio“, „Mühlviertel“ und „BioRegion“

Teil 3: (30min) Bioregion- Tourismus und Gastronomie
Klaus Bauernfeind, GF vom Köglerhof und Gewinner der Gastro-Trophy 2016 erzählt von seinem Gastronomiebetrieb und die Wichtigkeit des Tourismus in der Region. (Evt. mit GF der Mühlviertel Marken GmbH Sigrid Walch)

am Montag, den 19.11.2018 um 09:30 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10


a4018

"Bürokratie Adé! - Wie Gastronomie, Hotellerie und Kleinproduzenten von der Digitalisierung im Geschäftsalltag profitieren können"

foodnotify

CEO Mag. Thomas Primus (Foodnotify) und Agnes Überegger, M.A. (BIO AUSTRIA Marketing GmbH)

 

am Montag, den 19.11.2018 um 11:00 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10



a4305

BIO GASTRO TROPHY 2018 - Prämierung des beliebtesten Bio-Gastronomiebetriebs Österreichs

biogastrotrophy

Moderation: Micky Klemsch (Biorama) und Gertraud Grabmann (Obfrau BIO AUSTRIA)

Im Rahmen der bio ÖSTERREICH wird heuer zum vierten Mal die Bio Gastro Trophy der Bio Austria an die besten heimischen Biogastronomen verliehen.

am Montag, den 19.11.2018 um 11:30 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio ist für mich nicht immer angenehm, es ist aber eine gerne angenommene Verpflichtung, wie mit unserem Planeten im Sinne unserer Kinder besser umgegangen werden kann. Dass Bio-Gastronomie in unserer Erfahrung beinahe ausschließlich von engagierten und leidenschaftlichen Köchen und Gastronomen betrieben wird, bei denen der Genuss nicht kurz kommt, macht Bio aber immer wieder zu einer sehr angenehmen Sache. 


a4306

BIOGAST

"Möglichkeiten und Grenzen eines Bio-Großhandels in der Belieferung von Bio-Gastronomen"

zieglersimon_06_ohnelogo

DI Simon Ziegler

Die Ausserhausverpflegung setzt immer mehr auf Biolebensmittel in ihrem Angebot. Versorgungslücken gehören der Vergangenheit an, die Professionalität der Lieferanten ist deutlich gestiegen. Wo gibt es derzeit noch Lücken? Welche Herausforderungen gibt es derzeit für Betriebe die biologische Lebensmittel einsetzten wollen ?

am Montag, den 19.11.2018 um 13:00 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Die bio ÖSTERREICH ist als Schaufenster der österreichischen Bioszenen ein toller Treffpunkt für Endkunden und Gewerbetreibende aus dem Raum Wien und Niederösterreich


a4307

HOGAST Einkaufsgenossenschaft für die Hotel-Einkaufsgenossenschaft für die Hotel- und Gastgewerbe regGen.mbH

"Wirt sucht Landwirt - Landwirt findet Wirt"

hogast20180718024

Walter Hörbinger MAS

HOGAST-Regio Marktplatz
Unser touristischer Erfolg in Österreich ist nicht zuletzt auf Basis der funktionierenden Landwirtschaft aufgebaut. Globale Veränderungen bringen aktuell auch in landwirtschaftlichen Bereichen viele langjährige bewährte Strukturen aus dem Gleichgewicht.
Auch unsere HOGAST-Mitgliedsbetriebe sind laufend gefordert sich den neuen Marktgegebenheiten anzupassen. Aus diesem Grund hat es im März 2017 einen Zukunftsworkshop gegeben, bei dem die Regionalität ein Schwerpunkt als einer der Zukunftsthemen fixiert wurde.
Präsentation des Konzepts zur Förderung von regionaler Wertschöpfung und Stärkung der kleinen Kreisläufe.
Zielgruppe: Interessierte Landwirte / Direktvermarkter welche verstärkt in die Hotellerie / Gastronomie ihre Lebensmittel verkaufen möchten

am Montag, den 19.11.2018 um 13:30 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10



a4315

BIO AUSTRIA NÖ und Wien

Buchpräsentation "Bioimkern in der Stadt und auf dem Land"

DI Dietmar Niessner

DI Dietmar Niessner, © B. Wolff

DI Dietmar Niessner

 

 

am Montag, den 19.11.2018 um 14:30 Uhr
Bühne Halle 10 - Forum 1

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio ist für mich die Konsequenz, wenn wir unseren nachfolgenden Generationen eine weiterhin lebenswerte Umwelt übergeben wollen. Wir wissen, wo es endet, wenn wir so weiter machen,  Bio ist für jeden einzelnen ein Schritt in eine bessere Zukunft. Bio und regional ist ideal.


a4317

"Bio 4.0 - Wie schaut das neue Bio aus?"

andreagrimm

andreagrimm

Diskussionsrunde mit Dr. Andrea Grimm (Austrian Marketing University), Thomas Weber (Biorama), Martin Kappel (BIO AUSTRIA Next Generation) und Gerhard Zoubek (Biohof ADAMAH)

am Montag, den 19.11.2018 um 10:00 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

Die Lebensmittelwelt und mit ihr die Welt der Bio-Produkte sind in Veränderung. An unterschiedlichsten Ecken unserer Welt wird an neuen Konzepten tatkräftig gearbeitet. Die Frage ist jetzt, was tut sich in der Bio-Welt? Ist man bereit sich mit innovativen Konzepten und neuen Ideen offen und mutig zu beschäftigen? Und vor allem wie schaut das neue Bio aus? Was denken unsere ExpertInnen? Was denken Sie?


a4318

Jung-Biobauer und Leitung Bio Austria Next Generation

"Bio 4.0 - Wie schaut das neue Bio aus?"

martinkappel

martinkappel

Martin Kappel (BIO AUSTRIA Next Generation)

am Montag, den 19.11.2018 um 10:00 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

"Ich komme von einem Bio-Bauernhof in der Steiermark, den ich in Zukunft übernehmen werde. Mir ist die Vernetzung unter den Biobäuerinnen und Biobauern sehr wichtig, vor allem mit der Jugend. Daher habe ich vor einem Jahr die Koordination der Bio Austria Next Generation übernommen. Mich fasziniert die Innovationsfähigkeit im Bio-Bereich, mit der immer neue Lösungen gefunden werden.
Ich finde die Messe spannend, weil sie die ganze Bio-Szene in Österreich auf einem Platz versammelt und spannende Diskussionen bietet.“


a4308

NÖ Energie- und Umweltagentur GmbH

"Nachhaltige Ernährung im Alltag"

normal_irene_oberaigner_2_2017_seebacher1

Mag.a Irene Oberaigner

Was sind wichtige Aspekte einer ökologischen Ernährungsweise und welche Lebensmittel sind umweltfreundlich? Wie können Sie bei Ihrem Essen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Erfahren Sie praktische Tipps zum richtigen Lagern und Haltbarmachen von Obst und Gemüse.

am Montag, den 19.11.2018 um 15:00 Uhr
Bühne Halle 10 - Forum 1

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Lebensqualität pur!


a3997

"Wie stehts um Gütesiegel in unserem Land? Orientierung oder Verwirrung - eine Bestandsaufnahme"

roswithareisinger

roswithareisinger

Diskussionsrunde mit Roswitha Reisinger (lebensart), Roman Mesicek (IMC FH-Krems) und Gabriele Moder (InfoXgen Betriebsmittelbewertung)

am Montag, den 19.11.2018 um 11:30 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

Eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstitutes Marketagent zeigt, dass 47 Prozent der Österreicher bei Lebensmittel auf Gütesiegel achten. Gütesiegel dienen als Orientierung und unterstützen die Einkaufsentscheidung. Mit manchen Gütesiegel wird auch Greenwashing betrieben und sorgen damit für mehr Verwirrung als Orientierung. Und dann gibt´s noch Auszeichnungen und Zertifikate auf Unternehmensseite, die Vertrauen, Nachvollziehbarkeit und Verlässlichkeit kommunizieren. Wir wagen einen Blick hinter die Kulissen und schaffen Klarheit.


a3998

"Was bringt die Digitalisierung für die Biowelt? Auswirkungen auf Ökologie"

Rainer Neuwirth

Rainer Neuwirth, © Andrea Grimm

Diskussionsrunde mit Rainer Neuwirth, M.A. (myproduct), Michaela Wein (moks-online Kommunikation), Andreas Miedaner (treeday) und Roman Mesicek (IMC FH-Krems)

am Montag, den 19.11.2018 um 13:30 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

Richard Precht hat in seinem aktuellen Buch „Jäger, Hirten, Kritiker“ geschrieben: „Die Zukunft kommt nicht: – sie wird von uns gemacht! Die Frage ist nicht: Wie werden wir leben? Sondern: Wie wollen wir leben?“ Die Digitalisierung verändert gerade viele unserer Lebensbereiche sorgt für Chancen und erzeugt auch Ängste. Und das betrifft auch die grüne Welt. Was wird sich für den Bio-Sektor ändern? Wird Nachhaltigkeit geschrieben? Was bedeutet das für unseren Konsum? All das und vieles mehr wollen wir mit ihnen in dieser Runde einmal intensiv beleuchten.


a3973

"BIO in Europa! Von der Emotion zur Rationalität? - Siegeszug oder Verblendung"

Ing. Mag. Josef Ritt (Agentur Ritt), Mag. Ernst Ternon MSc MBA (Sojarei Vollwertkost GmbH), Dipl.-Ing. Johann Weiß (Naturhotel Steinschalerhof)

Österreichische Produzenten hören regelmäßig von den großen Bio-Mengen die aus Südosteuropa importiert werden. Joe Ritt ist seit 1992 im Bio-Bereich aktiv und hat als renommierter Bio-Experte die internationalen Entwicklungen Vorort mitverfolgt. Mit seinem Team von der Agentur Ritt (www.agentur-ritt.com) ist er national und international in der Bio-Szene fest verankert.
In seinem Vortrag werden die Entwicklungen kritisch beleuchtet und die darin liegenden Chancen und Risiken betreffend BIO aufgezeigt. Ein spannender Vortrag mit tiefen Einblicken aber vor allem kontroversen und inspirativen Ansätzen. Der hochwertige Expertenvortrag wird mit fachlich versierten Referenten aus den Bio-Bereichen Produktion, Gastronomie und Hotellerie komplettiert. Das Publikum wird Möglichkeit haben, sich selbst mit eigenen Meinung einzubringen.

Status, Entwicklung und Zukunft. Eine kritische Betrachtung im Hinblick auf Philosophie und der Realität.
(im Anschluss Podiumsdiskussion mit Experten aus dem Auditorium)

am Montag, den 19.11.2018 um 11:00 bis 12:30 Uhr
Halle 3 - Seminarraum 1, NV-Forum


a4339
ritt

Ing. Mag. Josef Ritt (Agentur Ritt)

 

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio ist für Österreich sicher ein chancenreicher Weg, gerade wegen unsere klein strukturierte Landwirtschaft, wenn es um zukunftsträchtige, qualitätsorientierten aber vor allem nachhaltige Konzepte für die Lebensmittelproduktion geht.



a4337
ternon

Mag. Ernst Ternon MSc MBA (Sojarei Vollwertkost GmbH)

 

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„Der Gegenpol zur Gentechnik - industriellen Landwirtschaft - rücksichtslose Entwaldung – intensiven Düngemitteleinsatz – und Massenviehzucht.
Als alternative Handlungsoption und ethische und vernunftgemäße Verantwortung bezüglich Klimawandel und Umwelt.“


a4338
weiss

Dipl.-Ing. Johann Weiß (Naturhotel Steinschalerhof)



a4309

"DER FRISÖR DER ZUKUNFT - frischer Wind mit BIO"

maria_pieper

Maria Pieper (Bio-Pionierin und Geschäftsführerin der Pieper Biokosmetik Manufaktur) und Susanne Lins (Naturfrisörin)

 

Von kompetenter Seite erfahren Sie alles über FÄRBEN mit Pflanzenfarben, WASCHEN mit Bio Shampoos, PFLEGEN & STYLEN mit innovativen Rezepturen. Die beiden Expertinnen zeigen Ihnen wie ein Einstieg gelingen kann.

am Montag, den 19.11.2018 um 13:30 bis 15:30 Uhr
Halle 3 - Seminarraum 1, NV-Forum

Anmeldung erforderlich!
unter: ll@messewieselburg.at


a4320
susanne_lins_naturfrisoerin

Susanne Lins (Naturfrisörin)

Susanne Lins hat 1988 die Meisterprüfung abgelegt und arbeitet seit nunmehr 11 Jahren mit Begeisterung als Naturfrisörin sowie als Beraterin und Trainerin für MARíAS® Organic Hair. Sie hat sich großes theoretisches und praktisches Wissen angeeignet und möchte es mit Ihnen teilen und Sie ermutigen, neue Wege zu gehen!


a3099

Moderation



BIO AUSTRIA NÖ und Wien

robertschneider_foto

Dr. Robert Schneider

 

Das Interesse an biologischer Wirtschaftsweise ist derzeit groß. Bioberater Dr. Schneider umreisst die wesentlichen Anforderungen an Umsteller, zeigt Wege für eine erfolgreiche Betriebsumstellung im Ackerbau auf und steht für Anfragen zur Verfügung.

am Montag, den 19.11.2018 um 9:30 Uhr
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Die biologische Wirtschaftsweise ist für mich die nachhaltigste Form von Landwirtschaft und die einzige, die wir unseren Kindern und Enkelkindern gegenüber rechtfertigen können.


a3939

Ertl Auer GmbH

"Gemeinsam Boden gut machen! Wie richte ich die Bearbeitung des Bodens auf die Bedürfnisse seiner Bewohner aus?"

Karl Auer

Karl Auer

 

am Montag, den 19.11.2018 um 09:30 Uhr
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Lebensprozesse bestmöglich zu fördern und dabei die Natur so wenig wie möglich zu stören. Die Struktur landwirtschaftlicher Betriebe in Österreich bringt dafür gute Voraussetzungen und Potenzial mit.


a3940

Grüne Brücke, Büro für regenerative Landwirtschaft

"Regenerative Landwirtschaft in der Praxis"

naeser_1

Dietmar Näser

 

Im Mittelpunkt des Vortrages steht die Regeneration des Boden-Kohlenstoffgehaltes. Ansteigender, lebend verbauter Boden-Kohlenstoff als Nährhumus liefert Nährstoffe, verbessert die Pflanzengesundheit und unterdrückt den Unkrautwuchs. Die Regeneration erfolgt während der Anbauverfahren mit den gleichen Methoden, die für hohe und stabile Erträge erforderlich sind. Der praxisnahe Vortrag gibt wichtige Informationen und Handlungsanweisungen für Landwirte sowie Obst- und Gemüsebauern.

am Montag, den 19.11.2018 um 09:30 Uhr
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Österreich ist führend in der biologischen Landwirtschaft und bei der Vermarktung nachhaltig angebauter landwirtschaftlicher Produkte. Die Landwirte, Institutionen und Hersteller sind für uns wichtige Partner. 


a4310

Moderation

BIO AUSTRIA NÖ und Wien

marinaaigner

DI Marina Aigner

 

 

am Montag, den 19.11.2018
Halle 5, Bio-Grünlandforum

 


a3944

Volkswirt und Demeter-Landwirt

"Biologisch-dynamischer Landbau in einfachen Worten"

Alfons Piatti

Volkswirt & Landwirt, seit 1982 Demeter-Landwirt im Weinviertel (Ackerbau mit Obst- und Spezialkulturen),
12 Jahre lang Obmann der ARGE Biolandbau, jahrelang Betreuung von Entwicklungsprojekten in Afrika

am Montag, den 19.11.2018 um 12:30 Uhr
Halle 5, Bio-Grünlandforum

 


a4311

BIO AUSTRIA NÖ und Wien

"Herausforderungen bei der Umstellung auf Bio im Grünland"

marinaaigner

DI Marina Aigner

 

am Montag, den 19.11.2018 um 13:30 Uhr
Halle 5, Bio-Grünlandforum