Messe Wieselburg
3250 Wieselburg, Volksfestplatz 3
Tel. +43(0) 7416 / 502-0
info@messewieselburg.at
a3078

Über die ReferentInnen

bio ÖSTERREICH

Hier finden Sie eine kurze Vorstellung der Vortragenden sowie Informationen zum jeweiligen Programmpunkt.


a3985

Moderation der Eröffnung

Biobäuerin in Randegg,
Landesvorstandsmitglied von BIO AUSTRIA NÖ und Wien

Leopoldine Adelsberger

Leopoldine Adelsberger, © Theo Kust

Leopoldine Adelsberger

Leopoldine Adelsberger ist aktive Biobäuerin im Kleinen Erlauftal mit Direktvermarktung von BioMost&Saft, Mutterkuhhaltung, Bio-Imkerei und Waldwirtschaft.
Gesunde und hochwertige Lebensmittel in Bio-Qualität zu erzeugen ist ihr wichtigstes Ziel.
Äpfel und Birnen aus den Streuobstbeständen werden zu reinsortigen Qualitätsmosten und Fruchtsäften verarbeitet.
Sie ist auch Sprecherin der BioRegion Eisenstraße, einer Gemeinschaft von 30 direktvermarktenden bzw. Urlaub-am-Biobauernhof-Betrieben in der Eisenstraße Niederösterreich.

am Sonntag, den 05.11.2017 um 10:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich…
Von einer 100% Bio-Landwirtschaft in Österreich zu träumen! Weil der Boden für uns alle unser wertvollstes Gut ist, und auf den wir ganz viel mehr aufpassen müssen! Und weil dann alles viel einfacher wäre!


a3948

Eröffnung

Helga Kromp-Kolb

Helga Kromp-Kolb, © Wolfgang Gaggl

Em.O.Univ.Prof. Dr.phil. Helga Kromp-Kolb

Em.O.Univ.Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb, Meteorologin, leitet das Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit an der Universität für Bodenkultur Wien (Schwerpunkt gesellschaftliche Transformation, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Paradigmenwechsels in der Wissenschaft); Sie ist Mitglied wissenschaftlicher Beratungsgremien und war maßgeblich an der Gründung des Climate Change Centers Austria (CCCA, 2011) sowie der Allianz Nachhaltige Universitäten (2014) beteiligt. Sie ist Mitinitiatorin des ersten Österreichischen Sachstandsberichts Klimawandel 2014 (AAR14) und hält zahlreiche Vorträge und Vorlesungen.

Eröffnung
am Sonntag, den 05.11.2017 um 10:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10


a3960

Eröffnung

Obmann von BIO AUSTRIA NÖ und Wien

gasselichotto_foto

Otto Gasselich

 

Eröffnungsfeier
am Sonntag, den 5.11.2017 um 10:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„Mit der "bio ÖSTERREICH" wollen wir und die Messe Wieselburg ein starkes Zeichen für die biologische Landwirtschaft und für eine nachhaltige Entwicklung setzen. Ich freue mich, dass wir im November erneut mit unserem tatkräftigen Team von BIO AUSTRIA NÖ und Wien diese einzigartige Plattform für Bio bestmöglich unterstützen dürfen."


a3991

Eröffnung

Umweltaktivistin und Gründerin der ERDgespräche

angie_rattay_foto_1

Angie Rattay

 

Angie Rattay ist Grafik-Designerin mit öko-sozialem Schwerpunkt, Gründerin des Vereins NEONGREEN NETWORK und Österreichs größter Umweltveranstaltung ERDgespräche. Ausserdem unterrichtet sie an der FH Salzburg Crossmedia Design mit dem Schwerpunkt auf Social Design.

Eröffnung
am Sonntag, den 05.11.2017 um 10:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10


a3969

Bio-faire Modeschau der Weltläden Amstetten, Scheibbs, Waidhofen/Ybbs

eza_laeden_foto

Weltläden Amstetten, Scheibbs, Waidhofen/Ybbs

 

Mode mit modernem Design, verbunden mit hohen ethischen und ökologischen Ansprüchen, können Sie in den Weltläden Amstetten, Waidhofen/Ybbs und Scheibbs erstehen.
Wir informieren die Modeinteressierten über die Herkunft und Produktion der Fasern, die Arbeitsbedingungen der Menschen, die unsere Kleider nähen und die Produzenten/innen der hochwertigen fair gehandelten Textilien, die es in den Weltläden zu kaufen gibt.
So macht Mode nicht nur Spaß – sondern auch Sinn.
Überzeugen Sie sich davon bei der Modepräsentation am Sonntag um 11:45 Uhr und um 15:00 Uhr.
Konsequenter Bio-Konsum bedeutet auch bio-faire Mode zu tragen! Jedes Stück bio-fairer Bekleidung bedeutet einen Schritt zu fairen Produktionsbedingungen in der Textilproduktion!

am Sonntag, den 5.11.2017 um 11:45 und 15:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich..
Die Anforderungen an Bio werden durch die Qualität und die Standards des Fairen Handels noch verdichtet. Hier treffen sich höchste Ansprüche in der Produktion mit denen in Lebens- und Handelsbedingungen. Das ist ein Anspruch der national und international gelten soll. Bio ist die konsequente Ergänzung zu Fairem Handel: Fair zu den Menschen, fair zur Umwelt. Die Weltläden stehen voll hinter diesen hohen Ansprüchen!


a3946

Moderation

NÖ Energie- und Umweltagentur GmbH

Renate Gottwald-Hofer

Mag. Renate Gottwald-Hofer

 

www.wir-leben-nachhaltig.at ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur NÖ, die Informationen über einen nachhaltigen Lebensstil, praktische Tipps für den Alltag und Wissenswertes bietet.
Sie richtet sich an alle Interessierten, die sich um einen umweltverträglichen Lebensstil bemühen und am Thema Nachhaltigkeit interessiert sind. Ein gutes Leben führen, unser Ökosystem und die Lebensqualität auch für künftige Generationen zu erhalten, dafür gilt es, bewusst und nachhaltig zu leben.

am Sonntag, den 5.11.2017 ab 13:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„BIO bedeutet für mich GUTES LEBEN. Gut für mich, meine Familie, meine Umwelt und die zukünftigen Generationen.“


a3943

BIO Imker
Pensionierter Schulleiter
Ehrenamtlicher Mitarbeiter Tiroler Bildungsforum, Obmann OGV,..

"Mit der Biene blüht das Leben!"

Rupert Mayr

Rupert Mayr

 

Die biologische Landwirtschaft ist das Fundament, wo alles Leben in seiner Vielfalt Impulse bekommt und nachhaltig sich positiv gestaltet.
Bilder über die Biene, die belebte Natur in unverfälschter Art, Gesundheit von Boden, Pflanze, Tier und Mensch sowie Beispiele für den gelungenen Kreislauf machen den biologischen Weg sichtbar.
Rupert Mayr spannt den Bogen von seinem Weg als Imker, seinen Einsatz in Kindergärten, Schulen und Vereinen über seine Sichtweise einer erfolgreichen biologischen Landwirtschaft, Landschaftsgestaltung und Streuobstwiesen hin zu edlen Produkten und ihre erfolgreiche Vermarktung.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 13:00 Uhr
und Montag, den 6.11.2017 um 13:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
„BIO in Österreich“ bedeutet für mich Hoffnung für die Zukunft, durch die Rücksichtnahme auf den natürlichen Kreislauf. Bodengesundheit und Fruchtbarkeit zu erhalten ist oberstes Gebot für die Menschheit!


a3968

"Eine Welt zwischen Hunger und Überfluss. Auswirkungen der globalen Lebensmittelproduktion auf die Gesellschaft, Gesundheit und Nachhaltigkeit"

Rainer Haas

Ao. Univ. Prof. Dr. Rainer Haas

 

Der Vortrag wird anhand von Beispielen die negativen Auswirkungen einer ausufernden globalen Lebensmittelproduktion auf die Umwelt und Gesundheit des Menschen zeigen. Gentechnik, Agrarpolitik und Konsumgewohnheiten von bestimmten Lebensmitteln werden zueinander in Beziehung gesetzt. Ein Verständnis dieser Zusammenhänge hilft uns zu erkennen, wie wir über unsere täglichen Einkaufsentscheidungen, die Zukunft unseres Planeten, die Zukunft unserer Kinder in einem positiven Sinne mitgestalten können.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 14:00 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio in Österreich steht für den Respekt und die Wertschätzung der Natur. Für die Zukunft unserer Kinder und für die Leidenschaft der Bäuerinnen und Bauern, die sich ihrer Verantwortung als „guter Haushalter“ im Garten Gottes bewusst sind.


a3536

Schokoladeweltreise

Gregor Sieböck

Gregor Sieböck

 

Eine Zauberreise zu Kakao, Milch, Honig, Vanille, Paranüssen, Zuckerrohr und vielem mehr.. zu den Bio-Bauern in Österreich, Frankreich, in den Kongo und nach Kenia, in den Amazonas und ins Andenhochland.. beeindruckende Bilder von schneebedeckten Berge, undurchdringlichen Urwäldern, mächtigen Flüssen, riesigen Wasserfällen, versteckten Inkaruinen und vom einsamen Altiplano Südamerikas.. Lassen Sie sich verzaubern..
Über zwei Jahre lang war Gregor Sieböck zu Bio- und Fairtradebauern in Europa, Afrika und Südamerika unterwegs, um die Lieferanten hinter all' den Zotterschokoladen-Zutaten zu entdecken.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 16:30 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Meine Version ist 100% Biolandbau in österreich! Bio ist LEBEN. Bio ist Ganzheitlichkeit. Bio ist Lebensfreude. Bio ist alternativlos!


a3992

Moderation

herokreinhard_foto

Reinhard Herok


Austrian Marketing University / FH-Campus Wieselburg

am Sonntag, den 5.11.2017
Forum 2, Halle 3 Wohnwagon

 


a3548

Petzinger Ladengestaltung

"Der Bioladen der Zukunft – Chancen im Wettbewerb"

kuekenhoehner_petzinger_foto

Daniel Kükenhöhner

 

Auch die inhabergeführten Bioläden haben vielfältige Chancen, Ihre Kunden mit Innovationen zu überraschen und zu begeistern. Wie kann man die eigene Attraktivität steigern und Kunden begeistern? Welche Möglichkeiten haben auch Hofläden und kleine Bioläden um das eigene Profil zu schärfen? Die individuelle Mischung macht´s! Die Integration von Innovationen im Ladenbau, der Beleuchtung und im Service – das eigene Konzept ist die Grundlage für die erfolgreiche Zukunft!

am Sonntag, den 5.11.2017
Forum 2, Halle 3 Wohnwagon

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio ist kein Trend oder eine Mode – Bio ist eine Grundhaltung gegenüber Mensch und Natur mit Philosophie und Werten!


a3993

"Grün, frech und erfolgreich! Mit grünen Start ups den Bio-Markt aufmischen!"

mit Hut&Stiel, nahgenuss, Wohnwagon, bygood, treeday, unverschwendet, Obstraupe,..

 

am Sonntag, den 5.11.2017 um 12:30 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

 


a3894

Rita kocht gesund GmbH
Vegetarisch und vegan kochen und leben - Großer Genuss ohne Verzicht

rita_huber2

Rita Huber

 

Einführende Worte zu vegetarischer / veganer Küche und Verwendung von regionalen, saisonalen Zutaten. Show-Küche und Zubereitung von 4-5 einfachen aber besonderen Speisen, Tipps und Tricks für zuhause, Hintergründe und Wissenswertes für eine gesunde vegetarische Lebensweise, gemeinsame Verkostung, Beantwortung von Fragen.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 14:00 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Österreich ist ein Paradies für Bio! Tun wir alles, um unsere großartigen Zutaten und die herrlichen Speisen daraus mit Kreativität aus dem staubigen Eck zu holen und vom grauen Reformhausimage zu befreien!


a3555

Natur im Garten - in kleinen Schritten zum Naturgarten

stefanstreicher_foto_1.png

Ing. Stefan Streicher

 


Der Garten ist für viele Menschen eine Wohlfühloase zum Ausspannen und ein schönes Hobby. Bei diesem Vortrag erfahren Sie in kurzer Anleitung wie man einen Garten gestalten kann, damit dieser Erholungsstätte für seine Besitzer wird, sowie heimischen Tierarten wie Igeln, Singvögeln, Marienkäfern & Co Lebensraum bieten kann. Die kalte Jahreszeit ist der perfekte Zeitpunkt um sich über die Neugestaltung im Frühling Gedanken zu machen.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 15:00 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio bedeutet für mich mit der Natur und den Vorteilen aus der Natur zu arbeiten. Gerade der Garten ist ein perfektes Beispiel wie biologisches gärtnern leicht funktionieren kann.


a3994

"Mit Apps den nachhaltigen Konsum fördern! Chancen und Möglichkeiten für die Bio-Branche"

mit Thomas Weber (biorama), Dr. Herbert Greisberger (eNu), Vera Pichler, Andreas Miedaner (treeday), Oliver Nitz (abhofladen)

 

am Sonntag, den 5.11.2017 um 15:30 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

 


a3995

Firma est Effizient Soja Toasten

"Regionale Aufbereitung von Soja"

DI Josef Neubauer

 

am Sonntag, den 5.11.2017 um 10:00 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

 


a3959

Sonnentor

"Gemeinsam Wachsen“ – Basisinfos zum SONNENTOR Vertragsanbau

Franz Kuderer - Sonnentor

Franz Kuderer

 

„Gemeinsam Wachsen“ – Basisinfos zum SONNENTOR Vertragsanbau
• Voraussetzungen für einen erfolgreichen SONNENTOR Vertragsanbau
• Entwicklungen am Markt im Bereich Druschgewürze und Blattkräuter
• „Keimsaaten“ – ein besonders interessanter Nachfragemarkt und seine Entwicklung in den letzten Jahren.

Was versteht man eigentlich unter Keimsaaten?
Saatkörnern wie Kresse, Bockshornklee, Mungbohne, Senf, Linsen, Rosenklee, Alfalfa uvm. werden vom Endkonsumenten  auf der Fensterbank zu essbaren Keimlingen herangezogen.
Natürlicher Geschmack und einen hohen Gehalt an wichtigen Vitaminen und Nährstoffen zeichnen die kleinen Samen (Keimlinge) als richtige Kraftpakete aus. Keimsaaten können regional auf unseren Bio-Feldern produziert werden, sind ein interessantes Fruchtfolgeglied und eine spannende Alternative im Bio-Ackerbau für experimentierfreudige Bio-Produzenten.

am Sonntag, den 05.11.2017 um 11:00 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Sehen und Gesehen werden!
Austausch und Vernetzung!


a3139

Sonnentor

Speziell für expermentierfreudige Bio-Anbauprofis - „Die Nische in der Nische – Keimsaatenproduktion im SONNENTOR Vertragsanbau“

Elfriede Stopper - Sonnentor

Elfriede Stopper

 

„Vom Bockshornklee bis zur Mungbohne“ -  in kurzen Anbausteckbriefen wollen wir die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen der Bio-Keimsaatgenproduktion für Bio-Ackerbaubetriebe aufzeigen. Praxiserfahrungen aus den letzten Anbaujahren zu Standortansprüchen, Stellung in der Fruchtfolge, Ertragserwartungen, Schädlings- und Krankheitsdruck aber auch zu den betrieblichen Voraussetzungen um in eine erfolgreiche Produktion von Keimsaaten einsteigen zu können werden kurz erläutert.

am Sonntag, den 05.11.2017 um 11:30 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Der Vorsprung der biologischen Landwirtschaft liegt im lebendigen Austausch und der Vernetzung  untereinander. Wissen, Erfahrungen und Beobachtung  zu teilen, ökologische Anbausysteme gemeinsam weiter zu entwickeln und Wertschöpfung zu schaffen sind  der Motor für unser handeln.


a3957

Sonnentor

Bio-Rettichproduktion (Keimsaat) in der Praxis

Andreas Sarg - Sonnentor

Andreas Sarg

 

"Ich bewirtschafte mit meiner Frau einen Bio-Ackerbaubetrieb mit Forstwirtschaft. Unser Betriebsschwerpunkt liegt bei der Saatgutproduktion.
Aus der Geschichte als Sonderkulturberater sind mir Kulturen mit besonderen Bedürfnissen ein Anliegen. Vor vier Jahren erfuhr ich von den Anbauherausforderungen bei der SONNENTOR Keimsaatenproduktion. Das Interesse wurde geweckt. In der Gegend wird mit gutem Erfolg Raps kultiviert, also warum nicht auch Bio-Rettich?
Der Vortrag enthält viele Praktikertipps zur professionellen Bio-Keimsaatenproduktion."

am Sonntag, den 05.11.2017 um 12:00 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bereits das dritte Mal werde ich mit der Saatbau Linz eGen an der Messe teilnehmen. Es ist für mich ein besonderes Erlebnis, was tut sich in Österreich alles in der Bio-Landschaft.
Man begegnet auf dieser Messe Leute die ich nur dort treffe aus ganz Österreich.
Ein Treffpunkt der Bio-Familie in einer sehr schönen Umgebung mit gutem Besuch. Tage auf die ich mich freue.


a3586

AMA-Biosiegel: Das Gütesiegel für biologische Lebensmittel

Jörg Kaltenecker

Jörg Kaltenecker

 

Konsumenten, Produzenten und Handel entwickeln eine immer stärkere Sensibilität für die Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln. Das AMA-Biosiegel kann auf freiwilliger Basis zusätzlich zum EU-Biologo angeführt werden. Es kennzeichnet Bio-Lebensmittel, die sich durch hohe Produktqualität auszeichnen. Dies bezieht sich v.a. auf Parameter im Zusammenhang mit Lebensmittelsicherheit, Hygiene und produktspezifischer Qualität (z.B. Einschränkung der erlaubten Zusatzstoffe). Beim rot-weiß-roten AMA-Biosiegel ist die Herkunft auf einen Blick erkennbar.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 12:30 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

und am Montag, den 6.11.2017 um 14:00 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für uns...
Bio hat in Österreich bereits einen sehr hohen Stellenwert, hat aber noch viel mehr Potential. Mit dem AMA-Biosiegel wollen wir weiter einen Beitrag leisten, hochwertige Produkte auf einen Blick zu erkennen.


a3966

"BioSoja etwas anders - Impulse zum Klimawandel"

jugovits_foto

Ing. Josef Jugovits

 

Sojaanbau im Pannonischen Becken
Verfahren, Reihenweiten, geeignete Sorten, Saatstärken, Erträge

am Sonntag, den 5.11.2017 um 13:00 Uhr
Halle 5, Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Die Leitmesse für Bio in Österreich


a3934

under_cover GbR, Deutschland

Anbausystemen zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit & Garekonservierender Bodenbearbeitung

Jan-Hendrik Cropp

Jan-Hendrik Cropp

 

Ausgehend von Anbauprinzipien die wir aus natürlichen Ökosystemen ableiten, werden wir uns in diesem Vortrag kritisch mit verschiedenen Anbausystemen zum Erhalt und zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit auseinandersetzen. Stichworte sind hier Direktsaat im Ackerbau, Mulchsysteme im Erwerbsgemüsebau sowie Garekonservierende Bodenbearbeitung. Im Zentrum des Vortrags steht die perfekte Bodengare durch Zwischenfrüchte, Untersaaten, Grünbrache, Unterkrumenerschließung etc. das sie die Grundlage für den Erfolg all dieser Systeme sind und die Gare all zu oft aus dem Blickfeld gerät.


am Sonntag, den 5.11.2017
um 14:00 Uhr
Halle 5 - Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Biolandwirtschaft in Österreich war für mich immer viel Mut zum Erforschen von Innovationen zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit durch Praktiker und Praktiker*innen und damit eine große Inspiration für meine Arbeit.


a3947

under_cover GbR, Deutschland

Kleegrasmanagament, Unterkrumenerschließung und garekonservierender Umbruch

Jan-Hendrik Cropp

Jan-Hendrik Cropp

 

Das Kleegras gilt als die "Mutter des Ackerbaus". Dennoch nehmen viele sich spezialisierenden Betriebe dieses Glied aus der Fruchtfolge. Wir möchten in diesem Vortrag beleuchten welche Nutzungsstrategien es für den Aufwuchs von Kleegras in viehlosen oder vieharmen Betrieben gibt (Stichworte: Cut&Carry im Ackerbau sowie Transfer-Mulch im Gemüsebau)
und wie das Kleegras gewinnbringend etabliert werden, die  Bodengare darunter optimiert werden und der Umbruch unter diesen Voraussetzung auch mit reduzierter Bearbeitung erfolgen kann.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 15:00 Uhr
Halle 5 - Forum für innovative Landtechnik

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Biolandwirtschaft in Österreich war für mich immer viel Mut zum Erforschen von Innovationen zur Steigerung der Bodenfruchtbarkeit durch Praktiker und Praktiker*innen und damit eine große Inspiration für meine Arbeit.


a3945

ÖIPK - Österreichische Interessensgemeinschaft Pferdekraft - Arbeitspferdevorführung

Wolfgang Ehmeier

Ing. Wolfgang Ehmeier

 

Regionale Biobauern geben einen Einblick in die tägliche Arbeit mit ihren Noriker-Pferden. Es wird ein Überblick gegeben vom Einschirren der Pferde bis zu den Stimmkommandos. Dabei wird ein großes Augenmerk auf Tierschutz und Sicherheit gelegt. Übergeordnetes Thema Arbeitspferdeeinsatz im Kontext zur modernen Landwirtschaft von heute.

am Sonntag, den 5.11.2017
und am Montag, den 6.11.2017
Halle 7 Lehrpfad Bio erleben


Bio (in Österreich) bedeutet für mich..
Biologisch zu produzieren sollte für jeden Landwirt eine Selbstverständlichkeit sein. 


a3988

Bio-Zitrusbauer

Citrusshow

citrusshow_foto

Michael Ceron

 

Alles über die Geschichte, Botanik, Pflege der BioZitrusbäume für die Eigenkultur! Anhand der gschmackigsten und originellsten Zitrussorten (einer Auswahl der 283 kulivierten Sorten im Zitrusgarten) Biologischer Pflanzenschutz – Verwendungsmöglichkeiten + Verkostung von Bio Zitrusprodukten wie Bio Zitroneneistee, Zitrus Pralinen

am Sonntag, den 5.11.2017 um 11:00 und 15:00 Uhr
und am Montag, den 6.11.2017
um 11:00 Uhr
Halle 7, Lehrpfad

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
= gesunde, frische Lebensmittel, gewachsen/produziert in Österreich. Das ist einzigartiger Geschmack: Dies selbst zu produzieren, wie auch zu geniessen war immer eine Leidenschaft. Chemiefrei, nachhaltig, aus lieber zu unserer Umwelt; das bewegte mich auch seit einiger Zeit bei Bio Austria/Kärnten im Vorstand mitzuarbeiten.


a3961

BIO AUSTRIA NÖ und Wien

Bio-Honigverkostung - ein Streifzug durch Österreichs bunte Bio-Honiglandschaft "Summ summ!"

DI Dietmar Niessner

DI Dietmar Niessner, © B. Wolff

DI Dietmar Niessner

 

Das Interesse an biologischer Imkerei ist sehr groß.
Bioimkerberater Dietmar Niessner ist mit vielen Bienen- und Imkerinfos und einem Bienenmodell am Bio-Lehrpfad vertreten, lädt am Sonntag zu einer kommentierten Bio-Honigverkostung und steht für alle Fragen rund um die Biene zur Verfügung.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 14:00 Uhr (Vortragsblock)
Halle 7 Lehrpfad Bio erleben

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio ist für mich die Konsequenz, wenn wir unseren nachfolgenden Generationen eine weiterhin lebenswerte Umwelt übergeben wollen. Wir wissen, wo es endet, wenn wir so weiter machen,  Bio ist für jeden einzelnen ein Schritt in eine bessere Zukunft. Bio und regional ist ideal.


a3539

Nikolaihof

Wildkräuter Workshop

Christine Saahs

Christine Saahs

 

Vorstellung heimischer Wild- und Gartenkräuter und deren Verwendungsmöglichkeiten als Lebensmittel in der täglichen Ernährung
Nikolaihof Naturapotheke - Heilwirkung und medizinische Verwendung von heimischen Wild- und Gartenkräutern
Rasche Hilfe mit heimischen Wild- und Gartenkräutern - z.B. bei Insektenstichen Spitz- und Breitwegerich, Zwiebel bei Ohrenschmerzen dieNikolai - Demeter biodynamische Naturkosmetik - täglich schön mit Hilfe der Natur aus Trauben- und Holunderkernöl, Lindenblüten, Safran, Zitronen-Melisse, u.a.

am Sonntag, den 5.11.2017 um 10:30 Uhr
Seminarraum 1, Halle 3 - NV-Forum
Anmeldung erforderlich! unter info@messewieselburg.at oder telefonisch unter 07416/502

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Die Zukunft ist Bio - mit biologischer Landwirtschaft werden gesunde Lebensmitel erzeugt, die die Fruchtbarkeit der Böden fördern, die Vitalität der Pflanzen stärken und sich positiv auf die Lebenskräfte der Menschen auswirken.


a3996

Diskussionsrunde rund ums Thema autarkes Leben: "Was brauchts zum autarken Leben? Ansätze, Ideen und Werkzeuge für einen neuen Lebensstil"

logo6

mit Wohnwagon und Wurmkiste

am Montag, den 6.11.2017 um 10:00 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

 


a3997

Diskussionsrunde "Veganer Lebensstil in Österreich"

logo6

mit Dr. Andrea Grimm (Austrian Marketing University / FH-Campus Wieselburg),..

am Montag, den 6.11.2017 um 11:30 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

 


a3998

Diskussionsrunde: "Zukunft des Einkaufens! Wie die Digitalisierung unseren täglichen Einkauf verändert"

logo6

mit Dr. Andrea Grimm (Austrian Marketing University / FH-Campus Wieselburg), Gerhard Zoubek (biohof adamah), Rainer Neuwirth (myproduct)

am Montag, den 6.11.2017 um 13:30 Uhr
Forum 2 - Halle 3, Wohnwagon

 


a3099

Moderation

"Umstellung auf Bio - die Herausforderungen im Ackerbau"

BIO AUSTRIA NÖ und Wien

robertschneider_foto

Dr. Robert Schneider

 

Das Interesse an biologischer Wirtschaftsweise ist derzeit groß. Bioberater Dr. Schneider umreisst die wesentlichen Anforderungen an Umsteller, zeigt Wege für eine erfolgreiche Betriebsumstellung im Ackerbau auf und steht für Anfragen zur Verfügung.

am Montag, den 6.11.2017 um 9:30 Uhr
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Die biologische Wirtschaftsweise ist für mich die nachhaltigste Form von Landwirtschaft und die einzige, die wir unseren Kindern und Enkelkindern gegenüber rechtfertigen können.


a3940

Biobauer und Regenwurm-Fachmann

"Was Sie über Regenwürmer sonst noch wissen sollten"

Alfred Grand

Alfred Grand

 

Jeder weiß etwas über Regenwürmer, ihre Bedeutung für die Bodenfruchtbarkeit wird aber meist trotzdem unterschätzt.
Alfred Grand stellt neue Studien vor und erläutert, wie man Regenwürmer im eigenen Boden fördert. Ein lebendiger Boden ist die entscheidende Grundlage für erfolgreichen Bio-Ackerbau.

am Montag, den 6.11.2017 um 10:00 Uhr
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Bio in Österreich bedeutet für mich einerseits, die Arbeit, die wir auf unserem eigenen Hof machen, andererseits aber auch die Arbeit, die tausende Bio-Austria Mitglieder in Österreich auf Ihren Höfen machen.
Die Biolandwirtschaft ist die nachhaltige Form der Landbewirtschaftung, die es uns ermöglicht, auch noch in Generationen gesunde Lebensmittel zu produzieren, ohne Natur, Klima und Umwelt zu beeinträchtigen.


a3939

Ertl Auer GmbH

Expertenrunde zum Thema mechanische Beikrautregulierung mit Fokus auf "Hackfrüchte"

Karl Auer

Karl Auer

 

Die professionelle Bestandsführung beginnt mit der Saatbettbereitung. Gleichmäßige und rasche Feldaufgänge sind die Voraussetzung, den gesamten Bestand im selbst Vegetationsstadium führen zu können. Die Hacke soll das Unkraut unterdrücken und nicht zum Keimen stimulieren. Wie immer in der Bodenbearbeitung kommt es dabei auf die richtige Einstellung an.

am Montag, den 6.11.2017 um 11:00 Uhr (Vortragsblock)
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Lebensprozesse bestmöglich zu fördern und dabei die Natur so wenig wie möglich zu stören. Die Struktur landwirtschaftlicher Betriebe in Österreich bringt dafür gute Voraussetzungen und Potenzial mit.


a3546

BLT Francisco Josephinum

Kamerasteuerungen für Hackgeräte – Technik und Kosten

handler_fj_foto

DI Franz Handler

 

Der Vortrag stellt die kameragesteuerten Lenkungen für Hackgeräte vor. Neben der Technik werden auch die Kosten und der Nutzen aus arbeitswirtschaftlicher Sicht dargestellt.

am Montag, den 6.11.2017 um 11:00 Uhr (Vortragsblock)
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Biologische Landwirtschaft zeichnet sich durch einen bewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen und Betriebsmitteln aus.


a3984

Bildungswerkstatt Mold

"Aktuelle Entwicklungen bei Hackwerkzeugen"

christophberndl_bild_docx

Ing. Christoph Berndl

 

Die Wahl des richtigen Werkzeuges für die Pflege ihrer Kulturen sowie die präzise Einstellung sind enorm wichtig für den Erfolg der Pflegemaßnahme.
Ich versuche Ihnen einen Einblick und Anreiz zur Diskussion über den derzeitigen Stand der Technik zu geben.

am Montag, den 6.11.2017 um 11:00 Uhr (Vortragsblock)
Halle 5, Bio-Ackerbauforum

 


a3944

BIO AUSTRIA NÖ und Wien

"Umstellung auf Bio - die Herausforderungen im Grünland" - Moderation

Josef Kreuzer

Bakk. tech. Josef Kreuzer

 

Das Interesse an biologischer Wirtschaftsweise ist sehr groß.
Bioberater Josef Kreuzer umreißt die wesentlichen Anforderungen an Umsteller, zeigt Wege für eine erfolgreiche Betriebsumstellung im Grünlandgebiet auf und steht für Anfragen zur Verfügung.

am Montag, den 6.11.2017 um 13:00 Uhr
Halle 5, Bio-Grünlandforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Biologische Landwirtschaft bedeutet für mich nicht statisch oder bewahrend so wie es früher war, sondern stetig auf der Suche nach neuen Wegen wie Landwirtschaft möglichst nachhaltig betrieben werden kann. Bio ist für mich als praktizierender Biobauern aber weit mehr – hin zu einer guten Lebenseinstellung.


a3941

Bio-Institut HBLFA Raumberg-Gumpenstein

"Weide - den Wert erkennen und richtig nutzen!"

Andreas Steinwidder

Priv. Doz. Dr. DI Andreas Steinwidder

 

Der Weidebetrieb ist ein wichtiger Eckpfeiler in der biologischen Rinderhaltung.
Bestandsqualität, Bestandesführung und Fütterungsaspekte der Weidenutzung stehen im Vordergrund des Vortrags.

am Montag, den 6.11.2017 um 13:30 Uhr
Halle 5, Bio-Grünlandforum

Bio in Österreich bedeutet für mich..
Bio sichert die standortangepasste bäuerliche Landwirtschaft ab und wird wertgeschätzt. Bio geht verantwortungsbewusst mit Mensch, Tier und Natur um, erzeugt nachhaltig Lebensmittel, Zukunftsperspektiven und Freude.


a3942

Bio-Institut HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Wertvoll Grünlandbestände - wie halte ich den Ampfer in Schach "Ampferproblematik"

Walter Starz

DI Walter Starz

 

Eine ausgewogene Zusammensetzung an Gräsern, Kräutern und Leguminosen ist die Grundlage für hohe Futterqualität, Leistung und Tiergesundheit.
Wenn da nicht der Ampfer wäre...

am Montag, den 6.11.2017 um 14:15 Uhr
Halle 5, Bio-Grünlandforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Der effiziente Einsatz von Betriebsressourcen und Strategien zum Schließen der Nährstoffkreisläufe sind zentrale Anliegen der Bio-Landwirtschaft um dabei wertvolle Lebensmittel zu erzeugen.


a3545

BIO AUSTRIA NÖ und Wien

"Biomilch - die Chancen am Markt"

Stefan Taschl

Stefan Taschl

 

Der Biobauer Stefan Taschl ist Bio-Milchsprecher bei BIO AUTRIA NÖ und Wien und berichtet über die Situation am Bio-Milchmarkt.
Als Direktvermarkter kann er auch Einblick in die Milchverarbeitung und Vermarktung ab Hof bieten.

am Montag, den 6.11.2017 um 15:00 Uhr
Halle 5, Bio-Grünlandforum

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Gesunde, BIOLOGISCHE Lebensmittel sind die Grundlage eines gesunden Verstandes. Und es gibt viele weitere gute Gründe diesen Weg in Österreich weiter zu gehen.
Ich bin dabei, denn biologischer Landbau ist für mich eine Selbstverständlichkeit!


a3089

BIO AUSTRIA - Obfrau

Podiumsdiskussion "Urlaub am Bio-Bauernhof"
und Verleihung "BIO GASTRO TROPHY"

Gertraud Grabmann

Gertraud Grabmann, © BIO AUSTRIA/Fuchs

Gertraud Grabmann

 

Gertraud Grabmann ist Biobäuerin im Innviertel und Obfrau von BIO AUSTRIA, mit 12.500 Mitgliedern die größte Organisation von Biobäuerinnen und Biobauern in Europa. Grabmann bewirtschaftet mit ihrer Familie einen landwirtschaftlichen Bio-Betrieb mit Mutterkuhhaltung, Freilandschweinen, Dinkel und Kartoffeln.


Montag, den 6.11.2017 um 09:30 Uhr und 11:00 Uhr
Forum 1 - BÜHNE Halle 10

Bio (in Österreich) bedeutet für mich...
Mit der BIO ÖSTERREICH geht heuer DIE wichtigste Bio-Messe in Österreich bereits in die dritte Saison. Die BIO ÖSTERREICH ist eine beeindruckende Leistungsschau der biologischen Landwirtschaft, die auch über die Grenzen Österreichs hinweg Stahlkraft besitzt. Hier können die zahlreichen Besucherinnen und Besucher mit allen ihren Sinnen erfahren, was Bio bedeutet, welche Menschen dahinter stehen und sich davon überzeugen, wie viel Innovationskraft in der Bio-Landwirtschaft steckt. Die Bio-Landwirtschaft wird weiterhin eine positive Entwicklung nehmen, denn sie ist die Landwirtschaft der Zukunft. Davon bin ich überzeugt. Weil das so ist, wird auch die BIO ÖSTERREICH weiter wachsen und gedeihen und ihrerseits dazu beitragen, die Bio-Idee weiter in die Gesellschaft hinein zu tragen.


a3958

Urlaub am Bio-Bauernhof

urlaubambauernhof

Wir gemeinsam erfolgreich: Urlaub am Bauernhof und Bio Austria

 

Die Zahl der Menschen, die Bioprodukte kaufen, steigt ebenso wie die Zahl dieser Produkte im Handel. Für Bioprodukte wird immer mehr Geld in die Hand genommen. Gilt diese Entwicklung auch für touristische Angebote? Und wenn ja, wie können die bäuerlichen VermieterInnen den Trend nutzen?

Urlaub am Bauernhof Österreich hat europaweit die größte Plattform an biologisch wirtschaftenden Ferienbauernhöfen. Die Bio-Spezialisierung wird gerade bei Urlaub am Bauernhof als ein chancen- und zukunftsreiches Thema gesehen. Wenn sich Hotels erfolgreich im Biosektor vermarkten lassen, müsste das nicht umso mehr für Biobauernhöfe gelten? In Zusammenarbeit mit Bio Austria hat Urlaub am Bauernhof Österreich daher Richtlinien für Bioferien entwickelt, welche auch kleine biologisch wirtschaftende Vermietungs-Betriebe erfüllen können.

In Kurzvorträgen von Dagmar Lund Durlacher (MODUL Universität Wien, Nachhaltigkeit und Bio im Tourismus), Michaela Reitterer (Präsidentin ÖHV, Leitung Boutiquehotel Stadthalle/Wien), Gertraud Grabmann (Bundesobfrau Bio Austria), Martha Prinz (Bio & Vitalbauernhof im Waldviertel), Alois Gaderer (Bundesobmann Urlaub am Bauernhof Österreich) und in der anschließenden Gesprächsrunde werden Fragen zu Chancen und Trends, Anforderungen an den Hof sowie zu Rahmenbedingungen und Gästeprofil rund um den Biotourismus diskutiert.

am Montag, den 5.11.2017 um 09:30 Uhr
Forum 1, BÜHNE Halle 10


a3973

Mit Facebook, Google und Co zu mehr Bekanntheit und Umsatz

Rainer Neuwirth

Rainer Neuwirth, © Andrea Grimm

Rainer Neuwirth M.A.

 

Technologische Entwicklungen & gesellschaftliche Veränderungen sorgen auch in der Biobranche für radikale Umbrüche. Immer mehr BIO Konsumenten beziehen Informationen und Produkte per Mausklick. Doch was ist der Grund für dieses veränderte Einkaufsverhalten? Und vor allem, wie kann ich dies für mich und meinen Vertrieb nutzen? Ich zeige Ihnen anhand praktischer Beispiele schnell und vor allem einfach umzusetzende Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung durch den Einsatz von Facebook, Google & Co.

am Montag, den 6.11.2017 um 10:00 Uhr
Seminarraum Halle 6 - Europahalle OG
Anmeldung erforderlich!
unter info@messewieselburg.at oder telefonisch unter 07416/502


alle Informationen zu den Vortragenden

10. Mostviertler Nachhaltigkeitskonferenz


Produkte im Onlineshop kaufen


Kombiticket


NEU! oeticket
Kartenvorverkauf

oetickethomepage

Hier direkt zu oeticket

auch print@home möglich


Registrierung und
ermäßigte Eintrittskarten


GASTRONOMIE im Messegelände


In Kooperation mit:

logo_bio_austria__2

logofhcampuswieselburg